Zwergensprache  -  Babyzeichensprache

 

Als frischgebackene Eltern steht man vor so manchem Rätsel: Was versucht mein Baby mir nur zu sagen? Warum weint es schon wieder? Was heißt „dada“ diesmal? So ein kleines Baby hat es aber auch nicht einfach. Er versucht, sich so gut wie möglich mitzuteilen und ist schnell frustriert, wenn Mama oder Papa nicht wie gewünscht reagieren. Wie bekomme ich meine Eltern nur dazu, mich besser zu verstehen?

 

Kommunikation, der Austausch eigener Gedanken mit der Umwelt, ist schon sehr früh ein menschliches Grundbedürfnis. Bis zur verständlichen Lautsprache können Babyzeichen Deinem Kind als Brücke dienen, seine Wünsche und Gedanken leichter auszudrücken. Babyzeichensprache dient der Verständigung von Eltern mit ihren Kindern bevor die Kleinen sprechen können.

 

Durch den Gebrauch einfacher – auf deutscher Gebärdensprache beruhender – Handzeichen und Gesten eröffnet sich Dir und Deinem Baby eine Welt der Interaktion und des gegenseitigen Verstehens. Die so genannten Babyzeichen werden parallel zur normalen Sprache benutzt. Sie symbolisieren Gegenstände, Tätigkeiten und Eigenschaften aus Eurem Alltag. Indem Dein Baby lernt, eine Verbindung zwischen der Bedeutung des Zeichens und dem Zeichen selbst herzustellen, ist es bald in der Lage, sich durch Babyzeichen auszudrücken, lange bevor es in der Lage ist zu sprechen.

 

Im Kurs lernst Du über 12 Wochen lang gemeinsam mit deinem Baby und anderen Eltern die Babyzeichen kennen und erfährst, wie Du sie in Euren Alltag integrieren könnt. Dein Baby knüpft erste Freundschaften zu anderen Kindern und Du hast die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern.

 

Kosten: 120,00 €, AOK Versicherte können den Gutschein „Junge Familie“ einlösen

 

Der nächste Kurs startet am 24. Februar 2022

 

Anmeldungen und weitere Informationen:

https://zwergensprache.com/zwergensprache/leithold.php