Die Paarberatung

 

 

„Ärger ist ein wunderbarer Hinweis, er ist ein Wecker. Sobald ich ärgerlich werde, weiß ich, dass ich den andern nicht richtig gehört habe. Die Ursache meines Ärgers sind meine Gedanken: Statt, dass ich mich mit dem verbinde, was in dem andern vorgeht, bin ich oben in meinem Kopf und urteile, dass er irgendetwas falsch gemacht hat. Gewalt kommt von dem Glauben, dass andere Menschen unsere Schmerzen verursachen und dafür Strafe verdienen.″
(Marshall B. Rosenberg)

 

An die Beziehung zu unserem Partner stellen wir gewisse Erwartungen. 

 

Wir wollen glücklich sein, wünschen uns die ideale Ergänzung durch den Anderen und wir wollen uns in der Partnerschaft geborgen, sicher und verstanden fühlen. Leicht und unkompliziert so wünschen wir uns unsere Beziehung. Denn, so hoffen wir, gemeinsam lassen sich die Herausforderungen des Lebens einfacher überwinden.

 

Aber die meisten Beziehungen haben auch Zeiten, in denen Sie an ihre Grenzen stoßen.
Die Idee, seine Partnerschaft auch in Krisenzeiten alleine und ohne Unterstützung von außen meistern zu müssen, ist nach wie vor in den Köpfen der meisten Menschen vorhanden. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Anlaufstellen, die es Paaren leichter machen, anonym und vertraulich ihre Situation darzulegen und im besten Falle Konflikte zu lösen und beziehungsschädigende Muster zu durchbrechen.

Bei Beziehungsschwierigkeiten ist es wichtig, wieder aufeinander zuzugehen und im Kontakt zu bleiben.

Dies kann in einer Beratung auf „neutralem Boden“ einfacher sein als allein zu zweit.

 

Festgefahrene Verhaltensmuster, Kommunikationsprobleme und immer wiederkehrende Streitthemen können im Rahmen einer Paarberatung sachlich und konstruktiv besprochen werden. 

 

 

Mögliche Themenbereiche

  • Kindersehnsucht
  • Aus dem Paar wurden Eltern - trotz Elternrolle die Paarbeziehung leben
  • Wir haben uns nichts mehr zu sagen - Störung des Paardialogs
  • Unzufriedenheit in der Partnerschaft - gemeinsam neue Wege entdecken
  • Raum für jedes Familienmitglied schaffen und dabei Paar bleiben- wie ist das möglich?
  • Sexualität - wenn aus Nähe Sehnsucht wird
  • Unterschiedliche Vorstellungen in der Erziehung der Kinder
  • Trennung - wie kann man Kinder durch diese Zeit begleiten
  • Patchwork
  • u.v.m.

 

 

In der Paarberatung liegt der Fokus vor allem darauf, 

sich den Sorgen und Gefühlen des Anderen zu öffnen und damit die Möglichkeit zu haben, sich besser zu verstehen und sich auch verstanden zu fühlen.

Geben Sie Ihrer Beziehung eine Chance.